Am Donnerstag, den 11.03.2021, wurde die Feuerwehr Alsdorf gegen 15:44 Uhr zu einem Kaminbrand im Stadtteil Mariadorf alarmiert. Nach ersten Angaben sollte ein Kaminzug in der Edelstraße brennen. Beim Eintreffen der alarmierten Einheiten bestätigte sich das Meldebild - dichter Rauch drang aus dem Kamin eines unbewohnten Einfamilienhauses.

Zwei Angriffstrupps rüsteten sich daraufhin mit Atemschutz aus und die Alsdorfer Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Mit einem C-Rohr ging der erste Trupp in das Gebäude vor, um die Revisionsöffnung des brennenden Kamins zu lokalisieren. Der zweite Trupp verschaffte sich von außen, über den Drehleiterkorb einen Zugang und entfernte die brennenden Rückstände mit dem Kaminwerkzeug. Im Inneren des Gebäudes wurden die herabfallenden Glutreste über die Revisionsöffnung entnommen und im Außenbereich abgelöscht.

Durch den Einsatzleiter wurde der Bezirksschornsteinfeger für eine abschließende Begutachtung angefordert. Dieser untersagte den anwesenden Eigentümern die weitere Nutzung der Heizungsanlage. Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet. Bild: M. Weidenfeld / FW Alsdorf